Tempo30 - SPD Markdorf

Direkt zum Seiteninhalt

Tempo30

| TEMPO 30

Beim Thema Verkehr vertritt die SPD deutlich zwei Standpunkte: Wir sind bei allen Vor- und Nachteilen ganz klar für Tempo 30 und auch die Geschwindigkeitsüberwachung.“ Ohne eine Kontrolle hätte die Temporeduzierung wenig Sinn. Gefordert hatte die SPD drei Blitzer. „Wir sind aber auch mit zwei zufrieden.


MEDIENBERICHTE vom 28.04.2015

Ruhig ist es geworden um das Tempo 30 im Stadtgebiet. Ruhiger und sicherer auf den Straßen und für die Anwohner an der B33. Um die Wirkung selbst beurteilen zu können ist eine der nächsten Vorstandssitzungen an der Ravensburger Straße geplant. Für die SPD ist aber ebenso klar, dass die Entwicklung auf den Ausweichstrecken wie die Benrhardstaße und Ensisheimer Straße zeitnah überprüft werden muss. Sofern erforderlich sind dann auch hier verkehrsberuhigende Maßnahmen umzusetzen.
| WAS WIR BISHER GEMACHT HABEN

  • Versprochen und geliefert: Die von der SPD geforderten Tempo 30 Regelung ganztags im Stadtgebiet wurde mit dem Beschluss am 29.07.2014 Tempo 30 von 22:00 Uhr - 06:00 Uhr nur teilweise umgesetzt.  Die SPD war einstimmig für Tempo 30 ganztags - CDU, Freien Wähler, Umweltgruppen-Stadträte Christiane Oßwald, Johanna Bischofberger, Roland Hepting und Andreas Schley stimmten dagegen (Schwäbische)
  • Nachgeliefert: Ab dem 11. Marz gilt nun ganztags Tempo 30 - ein Entscheid der RP Tübingen den das LRA umgesetzt hat. Der Aufschrei der Anwohner über den unverständlichen Ratsentscheid hat deutlich Wirkung gezeigt.

| WIE WIR WEITERARBEITEN WERDEN

Das die Tempo 30 Reduzierung Wirkung zeigt, hat sich in einer Vorstandssitzung an der B33 zusammen mit den Anwohnern drei Monate nach Einführung eindrucksvoll bestätigt.
BADEN-WÜRTTEMBERG LEBEN
Zurück zum Seiteninhalt